Haus Taugwalder

Beschreibung

Im Haus Taugwalder am Kirchplatz lebten zur Zeit der Erstbesteigung des Matterhorns Vater und Sohn Peter Taugwalder. Sie begleiteten Edward Whymper als lokale F├╝hrer auf das Matterhorn.

Vater und Sohn Taugwalder hatten beide den Vornamen Peter. Vater Peter Taugwalder war als Bergf├╝hrer t├Ątig, sein Sohn Peter als Tr├Ąger. Der Brite Edward Whymper hatte sie f├╝r die Erstbesteigung des Matterhorns engagiert. Vater Peter Taugwalder f├╝hrte am 14. Juli 1865 f├╝nf Personen erfolgreich auf das Matterhorn. Nebst Whymper mit dabei: die drei Engl├Ąnder Lord Francis Douglas, Charles Hudson, Douglas R. Hadow und der F├╝hrer Michel-Auguste Croz aus Chamonix.

Die Trag├Âdie Beim Abstieg rutschte der 19-j├Ąhrige Douglas R. Hadow aus. Vier Personen st├╝rzten zusammen zu Tode, obwohl Peter Taugwalder sie mit dem Sicherungsseil zu halten versucht hatte: Lord Francis Douglas, Charles Hudson, Douglas R. Hadow und Michel-Auguste Croz. ├ťberlebt haben Edward Whymper und Peter Taugwalder Vater und Sohn. Sie konnten unversehrt ins Dorf Zermatt zur├╝ckkehren. Es ging das Ger├╝cht um, dass Vater Peter Taugwalder das Sicherungsseil zur eigenen Rettung durchgeschnitten haben k├Ânnte. Bei der anschliessenden Gerichtsverhandlung konnte man ihm aber nichts nachweisen. Peter Taugwalder war noch ein paar Jahre als Bergf├╝hrer in Zermatt unterwegs. Die Sache belastete ihn aber so sehr, dass er schliesslich auswanderte.

Seil auf dem Pr├╝fstand Im Jahr 2005 fertigte die Seilherstellerfirma Mammut ein gleiches Seil an wie jenes, das nach der Erstbesteigung zum corpus delicti erkl├Ąrt worden war. Die Firma stellte fest, dass ein Hanfseil der entsprechenden Dicke lediglich 300 kg halten kann. Das reicht bei weitem nicht, vier Personen zu sichern. Im Nachhinein waren so Peter Taugwalder und Edward Whymper moralisch entlastet. F├╝r Peter Taugwalder kam dies allerdings zu sp├Ąt. Er kehrte erst im hohen Alter zur├╝ck nach Zermatt, wo er verstarb.

  • Erinnerungsplakette am Haus Taugwalder

  • Sicherungsseil (Original) im Matterhorn-Museum Zermatlantis zu sehen

  • Grabstein von den beiden F├╝hrern Peter Taugwalder Vater und Sohn auf dem Bergsteigerfriedhof

  • Grabstein des verungl├╝ckten F├╝hrers Michel-Auguste Croz auf dem Bergsteigerfriedhof

Im Haus Taugwalder am Kirchplatz lebten zur Zeit der Erstbesteigung des Matterhorns Vater und Sohn Peter Taugwalder. Sie begleiteten Edward Whymper als lokale F├╝hrer auf das Matterhorn.

Vater und Sohn Taugwalder hatten beide den Vornamen Peter. Vater Peter Taugwalder war als Bergf├╝hrer t├Ątig, sein Sohn Peter als Tr├Ąger. Der Brite Edward Whymper hatte sie f├╝r die Erstbesteigung des Matterhorns engagiert. Vater Peter Taugwalder f├╝hrte am 14. Juli 1865 f├╝nf Personen erfolgreich auf das Matterhorn. Nebst Whymper mit dabei: die drei Engl├Ąnder Lord Francis Douglas, Charles Hudson, Douglas R. Hadow und der F├╝hrer Michel-Auguste Croz aus Chamonix.

Die Trag├Âdie Beim Abstieg rutschte der 19-j├Ąhrige Douglas R. Hadow aus. Vier Personen st├╝rzten zusammen zu Tode, obwohl Peter Taugwalder sie mit dem Sicherungsseil zu halten versucht hatte: Lord Francis Douglas, Charles Hudson, Douglas R. Hadow und Michel-Auguste Croz. ├ťberlebt haben Edward Whymper und Peter Taugwalder Vater und Sohn. Sie konnten unversehrt ins Dorf Zermatt zur├╝ckkehren. Es ging das Ger├╝cht um, dass Vater Peter Taugwalder das Sicherungsseil zur eigenen Rettung durchgeschnitten haben k├Ânnte. Bei der anschliessenden Gerichtsverhandlung konnte man ihm aber nichts nachweisen. Peter Taugwalder war noch ein paar Jahre als Bergf├╝hrer in Zermatt unterwegs. Die Sache belastete ihn aber so sehr, dass er schliesslich auswanderte.

Seil auf dem Pr├╝fstand Im Jahr 2005 fertigte die Seilherstellerfirma Mammut ein gleiches Seil an wie jenes, das nach der Erstbesteigung zum corpus delicti erkl├Ąrt worden war. Die Firma stellte fest, dass ein Hanfseil der entsprechenden Dicke lediglich 300 kg halten kann. Das reicht bei weitem nicht, vier Personen zu sichern. Im Nachhinein waren so Peter Taugwalder und Edward Whymper moralisch entlastet. F├╝r Peter Taugwalder kam dies allerdings zu sp├Ąt. Er kehrte erst im hohen Alter zur├╝ck nach Zermatt, wo er verstarb.

  • Erinnerungsplakette am Haus Taugwalder

  • Sicherungsseil (Original) im Matterhorn-Museum Zermatlantis zu sehen

  • Grabstein von den beiden F├╝hrern Peter Taugwalder Vater und Sohn auf dem Bergsteigerfriedhof

  • Grabstein des verungl├╝ckten F├╝hrers Michel-Auguste Croz auf dem Bergsteigerfriedhof

Kontaktinformationen

Haus Taugwalder
Lage
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END