Heimat - & Bergführermuseum St. Niklaus mit Mineralienausstellung

Beschreibung

Das Bergführermuseum im Meierturm, das älteste noch erhaltene Gebäude im Nikolaital ist, erzählt die Geschichte der Alpen - und insbesondere der Zaniglaser Bergführerpioniere, die seit 1850 in den ersten Reihe standen und weltweit das Bergführerwesen in den verschiedensten Bereichen massgeblich prägten. Zaniglaser Bergpioniere sorgten weltweit mit Erstbesteigungen für Aufsehen. Das weltweit einzigartige Bergführermuseum im Meierturm, mitten in St.Niklaus, entführt Sie in die Zeit dieser Alpenpioniere. Sie erleben hautnah Leben und Arbeit der Bergführer einst und heute.

Das Heimatmuseum in St.Niklaus ist dem Meierturm angegliedert. Es entstand unter der Regie der Stiftung Pro Nikolai und beherbergt alte Gegenstände aus Handwerk, Landwirtschaft und Haushalt der Zaniglaser Vorfahren.

In modernen Ganzglasvitrinen kann der Besucher eine Auswahl der schönsten Mineralienfunde des Nikolaitales bewundern. Die Mineralien umfassen hauptsächlich Granat, Vesuvian, Diopsid, Epidot und Quarz, daneben ungewohntere Arten wie Perowskit, Natrolith, Edelserpentin, Klinochlor. Die weitere Umgebung von Zermatt ist ein international bekanntes Mineralienfundgebiet und das neue Mineralienmuseum St.Niklaus bietet die einmalige Gelegenheit, sich mit den Früchten einer intensiven und langen Sammeltätigkeit vertraut zu machen.

Das Bergführermuseum im Meierturm, das älteste noch erhaltene Gebäude im Nikolaital ist, erzählt die Geschichte der Alpen - und insbesondere der Zaniglaser Bergführerpioniere, die seit 1850 in den ersten Reihe standen und weltweit das Bergführerwesen in den verschiedensten Bereichen massgeblich prägten. Zaniglaser Bergpioniere sorgten weltweit mit Erstbesteigungen für Aufsehen. Das weltweit einzigartige Bergführermuseum im Meierturm, mitten in St.Niklaus, entführt Sie in die Zeit dieser Alpenpioniere. Sie erleben hautnah Leben und Arbeit der Bergführer einst und heute.

Das Heimatmuseum in St.Niklaus ist dem Meierturm angegliedert. Es entstand unter der Regie der Stiftung Pro Nikolai und beherbergt alte Gegenstände aus Handwerk, Landwirtschaft und Haushalt der Zaniglaser Vorfahren.

In modernen Ganzglasvitrinen kann der Besucher eine Auswahl der schönsten Mineralienfunde des Nikolaitales bewundern. Die Mineralien umfassen hauptsächlich Granat, Vesuvian, Diopsid, Epidot und Quarz, daneben ungewohntere Arten wie Perowskit, Natrolith, Edelserpentin, Klinochlor. Die weitere Umgebung von Zermatt ist ein international bekanntes Mineralienfundgebiet und das neue Mineralienmuseum St.Niklaus bietet die einmalige Gelegenheit, sich mit den Früchten einer intensiven und langen Sammeltätigkeit vertraut zu machen.

Kontaktinformationen

Heimat - & Bergführermuseum St. Niklaus mit Mineralienausstellung
Lage
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END