Kirche St. Plazidus, Disentis

Beschreibung

Plazidus ist der zweite Disentiser Heilige. Er wurde der Legenda nach um das Jahr 720 ermordet. Bereits 804 ist eine Kapelle an gleicher Stelle urkundlich belegt. Im Jahr 1458 zerst√∂rte jedoch eine Lawine den damaligen Bau. Noch im gleichen Jahr baute man das Gotteshaus wieder ¬†auf und versah es mit einem Lawinenkeil, der die Lawine teilen soll und so die Kirche besch√ľtzen.

Im Jahr 1650 entstand der jetzige Bau nach den Vorgaben des Baumeisters Domenico Barberi aus Roveredo.

Der Hochaltar aus dem Jahr 1750 ist eine Zusammensetzung von verschiedenen alten Teilen. Auf dem Altarbild sieht man den Heiligen Plazidus, seinen Kopf in den Händen haltend, und den Heiligen Sigisbert, der erste Ortsheilige.

Plazidus ist der zweite Disentiser Heilige. Er wurde der Legenda nach um das Jahr 720 ermordet. Bereits 804 ist eine Kapelle an gleicher Stelle urkundlich belegt. Im Jahr 1458 zerst√∂rte jedoch eine Lawine den damaligen Bau. Noch im gleichen Jahr baute man das Gotteshaus wieder ¬†auf und versah es mit einem Lawinenkeil, der die Lawine teilen soll und so die Kirche besch√ľtzen.

Im Jahr 1650 entstand der jetzige Bau nach den Vorgaben des Baumeisters Domenico Barberi aus Roveredo.

Der Hochaltar aus dem Jahr 1750 ist eine Zusammensetzung von verschiedenen alten Teilen. Auf dem Altarbild sieht man den Heiligen Plazidus, seinen Kopf in den Händen haltend, und den Heiligen Sigisbert, der erste Ortsheilige.

Kontaktinformationen

Kirche St. Plazidus, Disentis
Lage
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END