Ulrichen

Beschreibung

Mein Name soll von einem alemannischen SippenĂ€ltesten abstammen. 1235 wurde ich Vlrighingen gerufen, 1240 steht in einer Schrift Holriquingen. Auf alten Karten liest man auch Urlichen. Meine Bewohner nennen mich Üerliche, bitte mit sehr weichem ch gesprochen.

Mit dem Nufenen- und Griesspass war und bin ich das Tor zum SĂŒden. FrĂŒher waren es die SĂ€umer und HĂ€ndler, die mich prĂ€gten. Heute sind es Reisende, welche die wunderschönen Gommer PĂ€sse in allen Varianten befahren und besteigen wollen. Dabei vergessen die Durchreisenden zu oft, dass sich ein genauerer Blick auf mich und meine HĂ€user lohnen wĂŒrde. Eng stehen sie beisammen, die von der Sonne gebrĂ€unten HĂ€user, Stadel und StĂ€lle. Lange wurde ich mit allen Vor- und Nachteilen von der Schweizer Armee und deren Flugplatz beinahe „belagert“. Heute bietet mir das ehemalige Armeeareal Möglichkeiten, die lange noch nicht ausgeschöpft sind. Entstanden ist zum Beispiel das nordische Zentrum Goms, wo unter anderem Langlaufrennen fast jeder Kategorie stattfinden. Im Westen lockt im Sommer der Geschiner See. Dass ich ab und zu in den Medien erscheine, hat vor allem einen Grund: die Temperatur. Denn meine Lage in einer Mulde des Hochtales sorgt dafĂŒr, dass sich im Winter die kalte Luft sammelt und fĂŒr erquicklich tiefe Temperaturen sorgen kann. Schön, dass ich dir von mir berichten kann.

Mein Name soll von einem alemannischen SippenĂ€ltesten abstammen. 1235 wurde ich Vlrighingen gerufen, 1240 steht in einer Schrift Holriquingen. Auf alten Karten liest man auch Urlichen. Meine Bewohner nennen mich Üerliche, bitte mit sehr weichem ch gesprochen.

Mit dem Nufenen- und Griesspass war und bin ich das Tor zum SĂŒden. FrĂŒher waren es die SĂ€umer und HĂ€ndler, die mich prĂ€gten. Heute sind es Reisende, welche die wunderschönen Gommer PĂ€sse in allen Varianten befahren und besteigen wollen. Dabei vergessen die Durchreisenden zu oft, dass sich ein genauerer Blick auf mich und meine HĂ€user lohnen wĂŒrde. Eng stehen sie beisammen, die von der Sonne gebrĂ€unten HĂ€user, Stadel und StĂ€lle. Lange wurde ich mit allen Vor- und Nachteilen von der Schweizer Armee und deren Flugplatz beinahe „belagert“. Heute bietet mir das ehemalige Armeeareal Möglichkeiten, die lange noch nicht ausgeschöpft sind. Entstanden ist zum Beispiel das nordische Zentrum Goms, wo unter anderem Langlaufrennen fast jeder Kategorie stattfinden. Im Westen lockt im Sommer der Geschiner See. Dass ich ab und zu in den Medien erscheine, hat vor allem einen Grund: die Temperatur. Denn meine Lage in einer Mulde des Hochtales sorgt dafĂŒr, dass sich im Winter die kalte Luft sammelt und fĂŒr erquicklich tiefe Temperaturen sorgen kann. Schön, dass ich dir von mir berichten kann.

Lage
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END